Danke an dich für die tolle Aktion!

Es hat dem ganzen Team sehr viel Freude bereitet und traf unser Thema „Individualität und Gemeinschaft“ sehr gut.

Wir haben alle viel gelernt und freuen uns auf die nächste gemeinsame Arbeit!

 

Nawar El-Harake, Managing Partner, hempfprigge*

In 2016 habe ich nur ein interessantes Mal-Event für eine Gruppe von 6 Teilnehmern in Hamburg gesucht

und bekommen habe ich eine unglaubliche Inspiration zum Ausleben von Kreativität mit einem

"natural born" Coach Ulrike Willenbrink. 
 

Sie hat uns von der ersten Minute an in ihren Bann gezogen mit einer Choreographie von kleinen und großen

Zeichen-Aufgaben in ihrem wunderbaren Atelier. 


Dabei hilft Ulrike der Gruppe mit ihrem Grundvertrauen, ein "Team" sein können. Sie fordert unmerklich und spielerisch

jedes Gruppenmitglied heraus, seine Individualität und Kreativität auszuleben. Schon nach wenigen Minuten fängt der

Wechsel zwischen ganz konzentriertem Arbeiten an eigenen Zeichnungen und Bildern und einem Gruppenerleben an.

Unterlegt von wunderbar inspirierender Musik - mit Liebe und Bedacht von Ulrike zusammengestellt.


Ulrike schafft es, jeden einzelnen in der Gruppe zu fördern und - ganz von allein - rückt das Team näher zusammen

und ist aufeinander stolz. Großartig. Und deshalb kommen wir jedes Jahr wieder zu Ulrike ins Atelier. 

Tanja Bäcker, IT Consultant, Berlin

"Die Teambuildings-Maßnahme für den ver.di-Bezirk Südholstein war ein voller Erfolg.

Einen ganzen Tag voller Konzentration mit tollen Farben gearbeitet und ein herrliches-farblich

abgestimmtes-Buffet genossen.

Nun hängen die von uns, mit Hilfe von Ulrike Willenbrink, gestalteten Bilder in unserer Bezirksgeschäftsstelle.

Zur Freude aller. Auch Paula hat sich an diesem Gemeinschaftstag sehr wohl gefühlt."

Almut Auerbach, Bezirksgeschäftsführerin, ver.di-Bezirk Südholstein

"In meiner langjährigen Erfahrung als Personalleiterin in der pharmazeutischen Industrie bin ich vielfach mit den Themen: Lösung von Teamkonflikten und fehlender Teambindung konfrontiert gewesen. Ein immer wiederkehrendes,

gängiges Themenfeld, dass mit unterschiedlichsten Ansätzen und Möglichkeiten bearbeitet werden kann. 

 

Eine der erfolgreichsten Maßnahmen in einem Teambildungsprozess habe ich mit Ulrike Willenbrink erlebt. In der inspirierenden Atmosphäre ihres lichtdurchfluteten Ateliers haben wir in unkonventioneller und einfühlsamer Weise den Grundstein für einen sehr erfolgreichen Teambildungsprozess legen können. Fern der üblichen Arbeitsplatzatmospähre boten das Atelier und die von Ulrike Willenbrink eher spielerisch und trotzdem sehr gezielt eingesetzten Übungen genau den Freiraum und die Atmosphäre, die es braucht, sich besser kennen- und verstehen zu lernen.

 

Die Erkenntnisse dieses Teambildungsworkshops in den Arbeitsalltag zu transferieren ist die Herausforderung, die es sodann zu meistern gilt. Es funktioniert! - Herzlichen Dank!"

 

Heike Jörn

„Starke Teams“. Unter diesem Motto sollten die Schüler der Nelson-Mandela-Schule in unterschiedlichen Arbeitsgruppen jahrgangsübergreifend, kreativ, ganzheitlich, erlebnisorientiert ihre eigenen Stärken kennenlernen und erweitern. Das Angebot, ein Selbstportrait für die schuleigene Pausenhalle zu gestalten, lockte 40 Schülerinnen und Schüler.

 

Ulrike Willenbrink verstand es durch ihre zugewandte Art, durch kleine, simpel anmutende Schritte den Kursteilnehmenden die Angst vor der großen Aufgabe eines Selbstportraits zu nehmen. Es entstanden eine angenehme Atmosphäre, in der alle arbeiten oder schnell aufgefangen wurden. Dank einer guten Struktur  konnte viel Freiheit entstehen.

 

Die von ihr gewählten hochwertigen Materialien garantierten bei dieser Bunt-auf-Schwarz-Malerei eine große Leuchtkraft.

Die Wertschätzung der Schülerarbeiten wurde deutlich.

 

„Uli“ ermuntert mit ihrer lebendigen Fröhlichkeit die Teilnehmenden. Durch ihre Art offenbaren die Schüler  auch Persönliches. „Uli“ versteht es, den Malenden Hilfe bei der Umsetzung ihrer Inhalte in eine passende, individuelle Bildsprache zu geben.

 

Die Einzelnen sind stolz auf ihre Ergebnisse, die seit der Kulturwoche die Pausenhalle der Schule schmücken. Das Ergebnis erhält viel Respekt und ein positives Echo.

 

Elisabeth Hintze, Studienrätin, Nelson-Mandela-Schule

„Kulturelle Begegnungen befördern eine positive Gruppendynamik, aktivieren  und steigern das eigene Durchhaltevermögen und die Teamfähigkeit – so die Theorie. Ulrike Willenbrink gelingt es mit spürbarer Lebensfreude, all diese Aspekte in die Realität zu transportieren.

 

Unter der Überschrift „Zeig dein Gesicht“ arbeitet sie einen ganzen Tag lang mit unseren Joblinge-Teilnehmern, die im Rahmen unseres Programms zur Berufsvorbereitung unterschiedliche Projekte durchlaufen, um sich weiterzuentwickeln und sich schließlich einen Ausbildungsplatz zu erarbeiten.

 

Der Tag mit Ulrike Willenbrink zeigt den jungen Menschen, wer sie sind, wo ihre Stärken liegen und welche Talente in jedem einzelnen schlummern. Sich selbst ein Bild von sich gemacht zu haben hinterlässt nicht nur Spuren auf der Leinwand, sondern auch in der Selbstwirksamkeit der Jugendlichen.“

 

Anja Meyfarth, Standortleiterin, Joblinge gAG Hanse

ULRIKE WILLENBRINK ATELIER. FÜR KUNST | WWW.ATELIER-FUER.KUNST.COM | ART @ ULRIKE-WILLENBRINK.DE | TELEFON 0172-7458600